Niklas Koch
 Niklas Koch - Aktuelles


Premieren-Sieg auf der Strecke im Racepark Meppen für Niklas beim zweiten Lauf zur DMV-BMW Challenge 2020.



09.08.2020
 

Der zweite Lauf zur diesjährigen DMV BMW-Challenge fand erstmals auf der mit 2.150 Meter recht kurzen Strecke im Racepark Meppen statt. Der in der Nähe zur niederländischen Grenze gelegene Racepark wurde vor Jahren von einem niederländischen Investor gegründet. Aktuell wird eine moderne Boxenanlage errichtet. Mit der BMW-Challenge wurde am vergangenen Wochenende die erste DMSB-genehmigte Rennveranstaltung auf dieser Strecke ausgetragen.

Mit dabei war der Riedstädter Niklas Koch mit seinem vom SCHIRRA motoring-Team aufgebauten MINI Turbo GTR. Samstags vor dem Rennsonntag galt es nun die neue Strecke kennenzulernen und das Auto entsprechend abzustimmen. Bei Temperaturen über 35° C keine leichte Aufgabe, zumal das SCHIRRA-Team sicher gehen wollte, die Probleme mit der Benzinzufuhr vom Lausitzring gelöst zu haben.

Soviel vorweg: Der MINI lief trotz der enormen Hitze über das ganze Wochenende absolut problemlos. „Es hat mir richtig Spaß gemacht den MINI auf dieser kurzen und kurvenreiche Strecke zu pilotieren. Auf alle Abstimmungsänderungen reagierte das Auto so, wie es meine Mechaniker und ich erwarteten“, zeigte sich Niklas sichtlich erfreut. „Schade nur, dass meine direkten Konkurrenten in der GTR2-Klasse den Weg nach Meppen offensichtlich wegen der kurvenreichen Strecke und den hochsommerlichen Temperaturen mieden. So war es für uns ein sehr guter Test unter Wettbewerbsbedingungen“, schloss der Youngster ab.

Der Rennsonntag begann mit einem freien Training und direkt im Anschluss mit dem Qualifying. Aus diesem Grund hatten die Jungs vom SCHIRRA-Team den MINI bereits samstagabends für die eigentlichen Rennen vorbereitet. „Zeit zum Experimentieren bleibt bei diesem straff getakteten Zeitplan am Sonntag nicht“, merkte der gebürtige Crumstädter an. Nach ein paar Runden im freien Training stellte Niklas das Auto wieder in der Box ab: Alles war im grünen Bereich. Da Niklas das ganze Wochenende der Schnellste auf der Strecke war, konnte man es sich leisten, im Qualifiying auf nur eine einzige schnelle Runde zu setzen. Nach der Outlap folgte die gezeitete Runde, die locker für die Pole-Position reichte. Danach bog der 19-jährige wieder direkt in die Boxengasse und stellte den Boliden gleich wieder in der Box ab, um Reifen und Sprit zu sparen.

In beiden Läufen startete Niklas nun von der Poleposition und beide Rennen beendete der vom ADAC Hessen-Thüringen geförderte Nachwuchsrennfahrer mit einem Start-Ziel-Sieg. „Spannend waren für mich die Überrundungen, die aufgrund der Kürze der Strecke recht zeitig anstanden. Doch lieber hätte ich gegen die Gegner in meiner Klasse gekämpft. Beim nächsten Lauf Ende September auf dem Sachsenring sollten wir wieder „volles Haus“ haben“, resümierte Niklas nach der Siegerehrung. „Mein Dank gilt natürlich wieder Arthur und Max, die sich das ganze Wochenende bestens um meinen MINI gekümmert haben sowie meinen Sponsoren, ohne die ein solches Engagement nicht möglich wäre.“

Niklas ist somit der erste offizielle Sieger auf dieser für viele bis dato unbekannten Strecke in Meppen. Folglich übernimmt er nun die alleinige Tabellenführung der GTR2-Klasse in der BMW Challenge, bevor es dann nach Sachsen geht. Doch vorher steht für den Südhessen noch ein Testtag auf dem Hockenheimring ins Haus, bei dem das Team noch verschiedene Teile und Abstimmungen ausprobieren will.

 

 
| Zurück zum Aktuelles |  
Niklas Koch