Niklas Koch
Persönliche daten Termine Galerie Presse Meine sponsoren Kontakt
Aktuelles
28.07.2018
Niklas belegt bei hochsommerlichen Temperaturen den 2. Platz beim fünften Lauf zur DMV-BMW Challenge in der GTR2-Klasse und den 5. Platz im Gesamtklassement im Motodrom Hockenheim.
14.07.2018
Trotz schnellster Rennrunde zwangen technische Probleme Niklas zur Aufgabe beim vierten Lauf zur DMV-BMW Challenge auf dem Eurospeedway Lausitzring.
23.06.2018
Bei widrigen Wetterbedingungen und Probleme mit den Regenreifen erreicht Niklas beim 3. Lauf zur DMV BMW-Challenge auf dem Sachsenring den 5. Platz in der GTR 2-Klasse und verteidigt damit die Tabellenführung.
Archiv >>




Ich werde unterstützt von:
ADAC Hessen-Thüringen e.V.
http://www.schirra-motoring.de/ http://www.starkenburger-amc.de/
http://www.hffm.info/
www.msc-stockstadt.de
Hier könnte Ihr Logo stehen

 
 Niklas Koch - Presse


Niklas Koch zweimal Zweiter - 16 Jahre alter Riedstädter steigt vom Kart in einen Renn-Mini um

 

RIEDSTADT - (red/udo). Nachdem Niklas Koch in dieser Saison in der Kartserie WAKC den zweiten Gesamtplatz eingefahren hat, konnte er sich auch im nationalen ADAC Kart Cup die Vizemeisterschaft sichern. Beim Bundesendlauf in Wackersdorf belegte der 16 Jahre alte Riedstädter die Plätze neun und zwölf.

Den durch seine Größe und Gewicht bedingten Nachteil gegenüber der Konkurrenz konnte Koch im verregneten ersten Lauf durch fahrerische Qualität ausgleichen und 13 Plätze gutmachen. Leistungsverlust durch Wasser in der Elektrik bremste ihn dann jedoch aus.

Beim zweiten Lauf auf wieder trockener Piste war dann nach eigenen Worten nicht mehr drin als Rang zwölf.„Zweimal Vizemeister in dieser Saison ist nicht schlecht, aber bei den Kart Masters war wie in den Vorjahren der Wurm drin“, resümierte der 16-Jährige, der dort nicht nur mit technischen Problemen zu kämpfen hatte und krankheitsbedingt den Lauf in Oschersleben auslassen musste, sodass er auf einen Start beim letzten Lauf zur ADAC Kart Masters ganz verzichtete.

Weitere Testfahrten mit Team Schirra

Auch zum ursprünglich geplanten Start beim Kart-Weltfinale in Le Mans kommt es nicht. Stattdessen fährt er auf dem Nürburgring in der ADAC Westfalen Trophy sein erstes Autorennen. Koch startet im Rahmen der NES 500 auf einem rund 300 PS starken Mini des ebenfalls in Riedstadt beheimateten Teams Schirra Motoring, mit dem in diesem Jahr auch noch weitere Testfahrten auf dem Hockenheimring anstehen. Sollten Gespräche mit Sponsoren erfolgreich verlaufen, ist für 2018 die komplette Saison in dieser Serie geplant.


Quelle: Darmstädter ECHO vom 12. Oktober 2017 + Ried ECHO vom 14. Oktober 2017

 
| Zurück zum Presse |  
Niklas Koch